Druckansicht der Internetadresse:

Digitale Transformationswerkstatt (DTW)

Seite drucken

IT-Management im Zeitalter der Digitalisierung

ModultypBasismodul
ModulbezeichnungIT-Management im Zeitalter der Digitalisierung
Verantwortlicher

Professur für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management (Prof. Nils Urbach) und Professur für Wirtschaftsinformatik und Wertorientiertes Prozessmanagement (Prof. Maximilian Röglinger)

Stundenumfang8 Unterichtseinheiten à 45 Minuten
Termin20. September 2019
ModulvoraussetzungenKeine Voraussetzungen

Basismodul IT-Management im Zeitalter der Digitalisierung

Modulbeschreibung:

Digitale Technologien sind die treibende Kraft hinter der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Sie drängen mit sehr hoher Geschwindigkeit in den Markt und befinden sich in unterschiedlichen Entwicklungszyklen. Während Social Media, Mobile und Cloud Computing bereits in starkem Umfang etabliert sind, zählen das Internet of Things (IoT), Wearables, Augmented Reality und Kognitive Systeme zu emergenten, digitalen Technologien. Die hohe Geschwindigkeit der Markteinführung neuer Technologien hat Implikationen für die Rolle der IT-Organisation im Unternehmen – sowohl hinsichtlich ihrer Bedeutung für die betriebliche Wertschöpfung als auch hinsichtlich ihrer Ausgestaltung im Hinblick auf die Agilitätsanforderungen. Zudem stellt das (IT-) Projekt- und -Portfoliomanagement einen entscheidenden Erfolgsfaktor für Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen dar.

In diesem Modul wird zunächst ein Überblick über Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung sowie über etablierte und emergente, digitale Technologien gegeben. Zudem wird vermittelt, welchen Paradigmenwechsel IT-Organisationen durchlaufen. Drei wesentliche IT-Organisationstypen jeweils mit Vor- und Nachteilen werden erörtert. Zudem werden aktuelle Trends bei der Gestaltung von agilen IT-Organisation zur Adressierung der Herausforderungen in der Digitalen Transformation sowie die Ergebnisse einer Studie zu modernen IT-Organisationen vorgestellt. Danach erfolgt die Vermittlung von Grundlagen des agilen (IT-) Projekt- und
-Portfoliomanagements. Anschließend werden Möglichkeiten zur Evaluation und Priorisierung von Projekten vorgestellt. Im Rahmen eines interaktiven Workshop-Formats lernen die Teilnehmenden die agile Methode SCRUM kennen. 

Erworbene Kompetenzen:

  • Die Teilnehmenden erfahren, welche emergenten, digitalen Technologien zur Zeit die Digitale Transformation treiben und wie sich diese Technologien unterscheiden lassen.
  • Die Teilnehmenden erhalten ein grundlegendes Verständnis über IT-Organisationformen in modernen Unternehmen.
  • Die Teilnehmenden erlangen Grundkenntnisse über (IT-) Projekt- und -Portfoliomanagement. 
  • Die Teilnehmenden lernen aktiv die agile Methode SCRUM kennen, die in der Softwareentwicklung aber auch darüber hinaus angewendet werden kann.


Verantwortlich für die Redaktion: Martin Käppel

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt