Druckansicht der Internetadresse:

Digitale Transformationswerkstatt (DTW)

Seite drucken

E-Commerce & Web-Analytics

Modultyp Grundlagen- und Vertiefungsmodul
Modulbezeichnung E-Commerce & Web-Analytics
Verantwortlicher

Lehrstuhl für Marketing & Innovation (BWL XIV)

Stundenumfang 8 Unterichtseinheiten à 45 Minuten
Termin 9. Oktober 2020
Modulvoraussetzungen Für das Vertiefungsmodul wird das Modul Dialogmarketing empfohlen

Grundlagenmodul E-Commerce & Web-Analytics

Modulbeschreibung:

Im digitalen Zeitalter werden Produkte und Dienstleistungen zunehmend nicht mehr gegen Entgelt bereitgestellt, sondern unter Angabe von Personendaten. Auf Basis dieser Personendaten können den Kunden individualisierte Werbungen geschaltet, unterschiedliche Bepreisung von Produkten auf Basis angeboten und verschiedene Kundensegmente identifiziert werden.

Ein erfolgreiches Customer Relationship Management (CRM) und Mehrkanalmanagement (Omni-Channel-Management) bedarf jedoch im ersten Schritt geeigneter Verfahren zur Kundendatenakquise. Sobald dieser vorhanden ist, sind Methoden zur Auswertung der oftmals sehr umfangreichen Kundeninformationen gefragt. Dabei müssen jedoch stets rechtliche Rahmenbedingung beachtet werden.

In diesem Modul wird auf die Grundlagen sowie auf die Bedeutung des Dialogmarketings eingegangen. Neben der Basisinformationen zur Datenaufbereitung und -nutzung, wird weiterhin auf die rechtlichen Grundlagen eingegangen. Des Weiteren werden diverse Konzepte des Dialogmarketings, wie z.B. das Mehr- und Omnikanalmanagement, näher erläutert.

Der Workshop umfasst außerdem eine kurze Einführung in die Prozesse des Dialogmarketings: Dialogmarketingplanung, -Implementierung sowie -Controlling.

Die theoretischen Inhalte des Moduls werden anhand von zahlreichen Beispielen sowie Rechenaufgaben (z.B. zum Suchmaschinenranking) den Teilnehmenden nähergebracht.

Erworbene Kompetenzen:

  • Die Teilnehmenden erkennen die Bedeutung der Kundensegmentierung sowie der Kundendatenakquise. 
  • Die Teilnehmenden werden auf die Instrumente des Dialogmarketings (dialogorientierte Produkt-, Preis-, Distributions- und Kommunikationspolitik) sensibilisiert. 
  • Die Teilnehmenden erkennen Chancen und Risiken von Kundeninteraktion und -integration. 
  • Die Teilnehmenden lernen verschiedene Perspektiven der Präferenz, Akzeptanz sowie Nutzung von Medien.

Vertiefungsmodul E-Commerce & Web-Analytics

Modulbeschreibung:

Im Vertiefungsmodul zu „E-Commerce & Web-Analytics“ wird es näher auf die Thematik des „Marketing Intelligence“ eingegangen. Nach einer Abgrenzung der Begriffe „Marketing Intelligence“ und „Marktforschung“ wird eine Bayes-Analyse eingeführt. Hier wird unter anderem die Frage, „Was Informationen und Daten kosten dürfen?“ diskutiert.

Der wesentliche Bestandteil des Moduls ist die Sekundärforschung - die Abgrenzung zur Primärforschung sowie diverse Datenquellen und -tools. Darüber hinaus, wird hier die Datengewinnung am Beispiel von Beobachtung, Experimenten und Panels nähergebracht.

Weiterhin werden anhand von zahlreichen Beispielen diverse multivariate Verfahren erläutert und angewandt. Im Rahmen dieses Moduls wird es außerdem auf die Regressions-, Cluster-, Faktoren- und Diskriminanzanalyse genauer eingegangen.

Abschließend werden Instrumente des Data Mining, wie zum Beispiel: Entscheidungsbäume, Neuronale Netze, Text Mining sowie Sentimentanalysen, betrachtet und den Teilnehmenden anhand von praxisorientierten Beispielen erläutert.

Erworbene Kompetenzen:

  • Die Teilnehmenden lernen den Unterschied zwischen Primär- und Sekundärforschung.
  • Die Teilnehmenden erkennen die Bedeutung der Kundensegmentierung sowie der Kundendatenakquise.  Sie sind in der Lage für das eigene Unternehmen die notwendigen Informationen zu identifizieren und gewinnbringend zu verarbeiten.
  • Die Teilnehmenden bekommen einen Überblick über die verschiedenen Instrumente des Data Mining inkl. Anwendungsbeispiele.

Verantwortlich für die Redaktion: Martin Käppel

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt