Druckansicht der Internetadresse:

Digitale Transformationswerkstatt (DTW)

Seite drucken

Digitale Anwendungen in Wertschöpfungsketten

ModultypGrundlagen
ModulbezeichnungDigitale Anwendungen in Wertschöpfungsketten
Verantwortlicher

Lehrstuhl für Umweltgerechte Produktion

Stundenumfang8 Unterichtseinheiten à 45 Minuten
Termin26. Oktober 2019
ModulvoraussetzungenKeine Voraussetzungen

Grundlagenmodul Digitale Anwendungen in Wertschöpfungsketten

Modulbeschreibung:

Die Vernetzung und der Datenaustausch innerhalb von Unternehmen und über Unternehmensgrenzen hinweg ist Bestandteil des Konzepts der horizontalen und vertikalen IT-Integration. Am Beispiel der produzierenden Industrie wird dieses Konzept eingeführt und diskutiert. Durch die Abstraktion des Konzepts sollen aber Anwendungsmöglichkeiten auch in anderen Unternehmen identifiziert und diskutiert werden.

Wie in allen anderen Bereichen bietet die Digitalisierung auch in der Logistik und im Supply Chain Management zahlreiche Optimierungspotentiale. Diese sollen im Rahmen dieses Modul vor allem vor dem Hintergrund der horizontalen IT-Integration aufgezeigt und diskutiert werden.

Zur Optimierung von Wertschöpfungssystemen hat sich mittlerweile die Wertstromanalyse etabliert. Die Anwendung dieser Methode soll im Rahmen des Moduls geübt werden.

Erworbene Kompetenzen:

  • Sie verstehen das Konzept der horizontalen und vertikalen IT-Integration.
  • Wir demonstrieren Ihnen Anwendungsmöglichkeiten von Edge Devices und diskutieren Vor- und Nachteile von Cloud Systemen mit Ihnen.
  • Sie erlernen die praktischen Anwendungen des Konzepts in Produktionsbereichen und darüber hinaus.
  • Wir vermitteln Ihnen wie die Wertstromanalyse dabei helfen kann Ihre Supply Chain oder auch andere Wertschöpfende Prozesse zu optimieren.
  • Wir vermitteln das Konzept und den Hintergrund adaptiver Logistiksysteme.

Verantwortlich für die Redaktion: Martin Käppel

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt